Osteopathie für Frauen

Ganz im Hier und Jetzt mit dem sein wie wir als Frau gemeint sind. Auf unsere ganz eigene großartige Art und Weise. Ich möchte dafür einen Raum schaffen, ein gemeinsames SEIN, eine Ausrichtung und das weibliche Empowerment in verkörperter Präsenz.

In meiner Praxis ist Raum gemeinsam einen weicheren Blick auf uns selbst werfen und auf die Forschungsreise nach unserem ureigenen Selbst, nach unserer Seele, nach unserem Licht zu gehen.

In Freude, Berührung, Entfaltung, Kraft, Trauer, Zartheit, Lebendigkeit, Zweifel, Scham, Wut, Angst und all den anderen wunderbaren Zutaten des Lebens.

Ich möchte es dir ermöglichen, in einem geschützten Raum ganz bei dir anzukommen, mit all dem was gefühlt werden möchte. Manchmal braucht es einfach ein liebevolles und klares Gegenüber um die Dinge, die uns unser weiblicher Körper in dieser Zeit sagen möchte, zu hören, zu erleben und vor allem zu verarbeiten.

Das Spüren und tiefere Einlassen auf unseren Körper fördert wunderschöne Schätze, tiefe Weisheiten und Antworten auf drängende Fragen in uns zu Tage, die durch bestimmte `Dysfunktionen` in unserem Bewusstsein anklopfen. So vielschichtig wir als Frauen sind, so schwer ist es manchmal für uns ganz in Liebe mit uns zu sein. Gemeinsam von Frau zu Frau.

Osteopathie für Schwangere und Mütter

In meiner Heilpraxis für Osteopathie habe ich mich ganz besonders auf die Bedürfnisse und Beschwerden, die sich unter der Schwangerschaft, Geburt und in den ersten Lebensjahren bei Mutter und Kind zeigen können, spezialisiert.

Der engen symbiotischen Beziehung zwischen Mutter und Kind  ganz gewahr werden und sie gleichzeitig einzeln zu betrachten, sind für mich ein besonders wichtige Anliegen, die ich in der Behandlung gezielt nutze.

Der Körper läuft während und nach der Schwangerschaft auf Hochleistung – hormonelle Umstellungen bedingen z.B.  das Gewebe, die Bänder und Sehnen weicher werden. Die Statik des Körpers verändert sich. Hier kann es auch präventiv sinnvoll sein, osteopathische Läsionen und Bewegungseinschränkungen zu behandeln. Aus osteopathischer Sicht spielt die Beweglichkeit des Beckens eine maßgebliche Rolle während des Geburtsprozesses, so dass hier drauf mein besonderes Augenmerk liegt. Auch kann es bei Frauen sein, dass sich unter der veränderten körperlichen Belastung Blockaden und Bewegungseinschränkungen auf einmal deutlicher zeigen als bisher im Alltag.

Die Mutter bereits in der Zeit der Schwangerschaft osteopathisch zu behandeln und sie zu unterstützen, ermöglicht es mir dem Kind beim Ankommen im Leben auf einer viel tiefgreifenderen und allumfassenderen Ebene zu helfen und gegebenenfalls die Geburt positiv zu beeinflussen.

Typische Anwendungsgebiete können sein:
  • Rücken- /Wirbelsäulenschmerzen
  • Beschwerden im Muskel-Skelett-System
  • Gelenkschmerzen, Bewegungseinschränkung, Blockaden
  • chronische Schmerzzustände aller Art
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Tinnitus 
  • Kieferproblematiken
  • Verdauungsstörungen
  • bestimmte gynäkologische Erkrankungen
  • Geburtsvor- und Nachbereitung für Mutter und Kind
  • Burnout
  • Schmerzen im ganzen Körper, sogenannte Faszienschmerzen
  • Unfälle, Sportverletzung, Schleudertrauma (frisch oder alte)
  • Schulmedizinisch abgeklärte, unklare Beschwerden
    ( z.B. Herzrhythmusstörungen ohne Befund, neurologische Ausfälle ohne erkennbaren Grund, u.w.)
  • Wunsch nach – mehr im Kontakt mit deinem Körper sein
  • Traumaarbeit
  • Nervensystemregulierung
  • Emotionalkörper Ausgleich
  • Operations Vor- und Nachsorge, begleitend und präventiv
  • Präventiv
  • alle Themen um das wunderbare Thema Weiblichkeit 
  • Menstruationsbeschwerden
  • Zyklusabhängige Beschwerden
  • Zuhause sein im weiblichen 

Wenn du Fragen zu einer bestimmten Thematik hast, melde dich gerne und wir schauen ganz individuell in wie weit und wobei ich dir helfen kann.

Kontakt

Ich freue mich auf dich!